HTTPS-Verbindung und Ranking-Verbesserung
31. Dezember 2017

33 E-Commerce SEO Tipps (die tatsächlich funktionieren)

Wenn Sie mehrere organischen Ergebnisse für Ihren Online-Shop haben, kann das ein enormer anstieg Ihres Umsatzes ausmachen. Um mehr Verkäufe zuhaben, ohne Geld für Werbung zu riskieren, ist es eine großartige Möglichkeit , Ihr E-Commerce-Buisness aufzubauen. Während das Ganze erstaunlich klingt, ist es leichter gesagt als getan. Hier sind 33 E-Commerce-SEO-Tipps, um Ihre organischen Suchergebnissen zu verbessern und Ihre Verkäufe zu steigern, mit Fokus auf die Struktur Ihrer Website.

Die Struktur ist die Grundlage Ihrer Internetpräsenz und Ihrer SEO-Strategie. Ohne Struktur könnte der Besucher leicht verwirrt oder genervt werden und sofort Ihre Seite verlassen. Und das mag Google gar nicht. Verwenden Sie diese Tipps, um die Struktur Ihrer Webseite zu verbessern und Kunden ein besseres Erlebnis zu bieten.
1. Beginne Sie mit dem Aufbau hochwertiger Backlinks vor deiner Hauptsaison, um Rankings und Traffic zu steigern.
2. Verringern Sie die Absprungrate, indem Sie die Geschwindigkeit und die interne Verlinkung erhöhen. Dies hilft Ihnen, höher zu rangieren.
3. Ihr Online-Shop muss über HTTPS-Verbindung verfügen . Es schützt Kundeninformationen, es ist vertrauenswürdig von Google, und es verbessert sogar Ihre Suchmaschinenoptimierung.
4. Aktivieren Sie ein SSL-Zertifikat. Google gibt Websites mit höherer Sicherheit und SSL-Aktualisierung höhere Berechtigungen.
5. Geschwindigkeit ist entscheidend für E-Commerce-SEO. Wenn die Ladezeiten der Webseite zunehmen, erhöht sich die Absprungrate dramatisch.
6. Optimieren Sie Ihr Seitentitel auf 60-70 Wörter und schließen Sie immer die Keywords mit ein, um die Aufmerksamkeit des Nutzers zu gewinnen.
7. Beginnen Sie mit der Verwendung von E-Commerce-Breadcrumbs, um die interne Verknüpfung und die Struktur der Webseite zu verbessern.
8. Nicht zu vernachlässigen ist das Responsive-design: Bis Ende 2017 wird mobile 50% der digitalen E-Commerce-Einnahmen ausmachen. Optimieren Sie Ihre Website so schnell wie möglich für Mobilgeräte.
9. Schreiben Sie überzeugende Meta-Beschreibungen, um die Klickrate bei der organischen Suche zu erhöhen. Dies wirkt sich nicht direkt auf Ihre Rankings aus, kann aber Ihre Klickrate erhöhen.
10. Komprimieren Sie Ihre Bilder und erreichen damit schnellere Ladezeiten und bessere SEO-Optimierung. Die Seitengeschwindigkeit ist ein sehr wichtiger Faktor in den Rankings.
11. Fügen Sie allen Bildern eine genau Beschreibung (Alt-Tag) hinzu. Dies verbessert nicht nur SEO, indem es Bots erlaubt, den Alt-Text zu scannen, sondern hilft auch blinden und sehbehinderten Menschen, Ihre Bilder zu verstehen.
12. Wenn Sie ein abgelaufenes oder nicht mehr verfügbares Produkt haben, leiten Sie die URL 301 auf eine neuere Produktseite um. Alle SEO-Werte werden auf die neue Seite übertragen.
13. Behandle kategorieseitige Seiten (wie Männer oder Frauen) als individuelle Homepages mit ihren eigenen Keywords und Inhalten.
14. Strukturieren Sie Ihre URLs auf benutzerfreundliche und Google-freundliche Weise.
15. Erstellen und übermitteln Sie eine Sitemap- und Robots.txt-Datei zum Scannen und für weitere indizierte Seiten an Google.
16. Google liebt saubere, kurze und keyworddichte URLs. auch für E-Commerce. Vergessen Sie nicht, Parameter wie „Produkt Id = 4t4646642“ zu verwenden. Fügen Sie immer gezielte Keywords ein und versuchen Sie, ungerade Zeichen und Unterstriche zu begrenzen.
17. Bieten Sie in Ihrem E-Commerce-Shop immer eine Kategorie-Navigation an:
18. Steigern Sie Ihre Conversion-Raten um fast 50%, indem Sie einfach Live-Chat zu Ihrer Website hinzufügen.
19. Verwenden Sie interne Links, um verwandte Produkte oder Produkte vorzuschlagen , die andere Nutzer gekauft haben, um relevantere Verkäufe zu erzielen und die Struktur Ihrer Webseite zu verbessern.
20. Optimieren Sie für die Benutzererfahrung. Bei SEO dreht sich alles um die Optimierung für echte Menschen – nicht für Suchmaschinen. Machen Sie Ihre Inhalte leicht zugänglich und verständlich.
21. Aktualisieren Sie Ihre Call-to-Action häufig. Optimiere sie für bestimmte Feiertage, Aktionen und Verkäufe.
22. Stellen Sie bei für Mobilgeräte optimierten Versionen Ihrer Website sicher, dass Bilder kleiner als 70KB sind, um Ladezeiten schnell und reibungslos zu halten.
23. Bringen Sie Ihre Produktbeschreibungen auf die nächste Ebene. Fast alle Produktbeschreibungen können von einer besseren Struktur und mehr Inhalt profitieren. Folgen Sie dieser Struktur, um mehr Inhalt für jedes Produkt zu erstellen:
24. 38% der online-Produktsuchen beginnen bei Amazon. Stellen Sie sicher, dass Ihre Produkte bei Amazon aufgelistet und mit Ihrer Website verknüpft sind.
25. Erlauben Sie Käufern, Bewertungen zu hinterlassen, um den Inhalt auf Ihren Produktseiten zu erhöhen.
26. Nutzen Sie Rich Snippets, um bessere Produktbeschreibungen zu erhalten und Ihre Klickrate für organische Ergebnisse zu erhöhen.
27. Wiederholen Sie Ihre Keyword-Recherche für jede Seite Ihres Portals. Keywords und Suchtrends ändern sich im Laufe der Zeit. Verwenden Sie Google Trends, um sie zu analysieren.
28. Aktivieren Sie die interne Webseite-Suche in Analytics, um Keyword-Daten darüber zu erhalten, wonach Ihre Website-Besucher suchen.
29. Suchen Sie nach beliebten Keywords, für die Sie bereits ein Ranking erstellt haben, und richten Sie sie mit der Search Console stärker aus
30. Verwenden Sie den AdWords-Keyword-Planer, um nach hochinteressanten, Kaufbasierte Keywords zu suchen, die den organischen Umsatz fördern.
31. Sie haben 7 Sekunden Zeit, um die Aufmerksamkeit eines Nutzers auf das Lesen Ihrer Inhalte zu lenken. Wenn Ihre Inhaltsstruktur nicht lesbar ist, bleiben die Nutzer nicht auf Ihrer Website.
32. Verwenden Sie Begriffe wie „Online kaufen“, um dem Nutzer eine Vorstellung davon zu geben, wie er die Produkt erhalten kann, bevor es überhaupt klickt. Tonnenweise E-Commerce-shops tun dies, um ihre organische Klickrate zu erhöhen.
33. Verwenden Sie das kostenlose Mobile Testing Tool von Google , um sicherzustellen, dass Ihre mobile E-Commerce-Website optimiert ist. Es gibt auch umsetzbare Tipps, um es zu verbessern.

Wie bei jedem neuen Ziel oder Aufgabe im digitalen Marketing, sollten Sie immer realistisch sein. Diese Tipps helfen Ihnen, Ihre SEO-Stärke zu erhöhen, aber denken Sie daran, dass es nicht sofort kommen wird.